Menu
A+ A A-

Energiesparen

itemid63-id85Energiesparen ist derzeit das Thema.

Beste Voraussetzung dafür ist eine optimale Wärmedämmung durch ein Mehrscheiben-Isolierglas, zum Beispiel einer Dreifach-Verglasung. Damit unterstützen zeitgemäße Isoliergläser ein modernes Energiemanagement und sorgen für einen effizienten Klimaschutz, in dem die CO2-Mengen deutlich reduziert werden.


Moderne Isoliergläser schonen allerdings nicht nur Umwelt und Geldbeutel, sondern steigern auch den Wohnkomfort. Durch die exzellente Wärmedämmung werden die Kältezonen am Fenster vermieden und die Wärme wird gleichmäßig im ganzen Raum verteilt.

Heizkosten in den Griff bekommen...

Alle stöhnen über die hohen Energiepreise. Schlaue Hausbesitzer jedoch lassen zuerst einmal die Fenster überprüfen. Denn alte und schlechte Fenster sind eine der größten Wärmeverlustquellen in der Gebäudehülle. 

Sie sind buchstäblich die »dünnen Stellen« in der Haut des Hauses. Fehlende Dichtungen, Einfachverglasungen und Rahmenmaterialien mit schlechter Wärmeisolation sind die Ursache dafür, dass Sie Ihr Geld buchstäblich zum Fenster rauswerfen.

Energiekosten senken durch moderne Fenstertechnik

Neue, dicht schließende Fenster sind die besten Energiesparer.
Besonders Kunststofffenster setzen durch das Zusammenspiel von Bautiefe, ausgefeilter Mehrkammertechnik und darauf abgestimmter Dichtebenen Maßstäbe bei der Wärmeisolation.

Sie sorgen dafür, dass Wärme drinnen und Kälte draußen bleibt. Mit neuen Kunststofffenstern sparen Sie viel Geld, steigern den Wohnkomfort und leisten außerdem einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. 

Hohe Einsparpotenziale durch Fenster-Renovierung

An den Energiepreisen können Sie nichts ändern.
Aber an Ihren Fenstern. Denn Fenster, die vor mehr als 20 Jahren eingebaut wurden, gelten unter Energiespar-Gesichtspunkten als längst überholt. Sie sollten ausgetauscht werden. Gut zu wissen, dass sich neue Qualitätsfenster schnell bezahlt machen!

Staatliche Förderung durch günstige Förderkredite

Der Fenstertausch wird im CO2-Gebäudesanierungsprogramm der Bundesregierung seit 1.2.2006 als energetische Einzelmaßnahme mit einer Zinsverbilligung belohnt. Ihren vollen Nutzen bringen neue Fenster allerdings nur, wenn sie vom Profi eingebaut werden. Hierzu gibt es Hilfe finanzieller Art: Seit Anfang 2006 können Mieter und Eigentümer bei Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten im Haus Handwerkerleistungen (Arbeitskosten) bis zu 600,-- Euro jährlich steuerlich absetzen.

Alle Förderprogramme des Bundes, der Länder, der Kreise, Städte und Gemeinden sowie der Energieversorger sind im Internet unter www.foerder-data.de abrufbar. Weitere Informationen über effektives Energiesparen durch neue Fenster bietet der Fachbetrieb.

Wenn Sie sich für den Einbau neuer Fenster interessieren, wenden Sie sich an uns.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok